Mercedes Benz - Design

Designgeschichte
Unter den Namen Mercedes und Benz, sowie ab 1926 Mercedes Benz, wurden mehrsitzige Cabriolets mit Werkskarossen (und Aufbauten von Fremdfirmen, die sich auf den Karosseriebau spezialisiert hatten) angeboten. Wie bei einem Maßschneider konnten individuelle Wünsche der Kunden berücksichtigt werden.

Offener Tourenwagen:
verfügt über ein ungepolstertes Verdeck ohne Sturmstangen.

Landaulet:
nur der hintere Teil des Daches besteht aus Verdeckstoff

Roadster:
Sport- 2 Sitzer mit voll versenkbarem Verdeck.

Cabriolet (Kabriolett):
Cabrio A: 2-türig, 2 Seitenfenster, 2 Plätze (Verdeck liegt in geöffnetem Zustand hinter den Sitzen) auf.
Cabrio B: 2-türig, 4 Seitenfenster, 4 Plätze.
Cabrio C: 2-türig, 2 Seitenfenster, 4 Plätze.
Cabrio D: 4-türig, 4 Seitenfenster, 4-5 Plätze.
Cabrio E: 4-türig, 4 Seitenfenster, 6 Plätze.
Cabrio F: 4-türig, 6 Seitenfenster, 6 Plätze, (auch als Pullmann Cabrio F mit 6-8 Plätzen lieferbar).


zurück
© 2018 Gerhard Hackl Mit freundlicher Unterstützung von HAKA Küche - www.haka.at. Haftungsausschluss | Impressum