“EFA-Museum für Deutsche Automobilgeschichte” in Amerang

Im kleinen Ort Amerang im Chiemgau befindet sich das „EFA-Museum für Deutsche Automobilgeschichte“. Vor über zwanzig Jahren hat es seine Pforten geöffnet.

Dieses europaweit sicherlich einmalige Museum ist Ausdruck der engen Verbundenheit des Unternehmers Ernst Freiberger mit seiner Heimatgemeinde. Bereits sein Vater, Ernst Freiberger sen., ein Ameranger Ehrenbürger, beschloss 1987 in der Gemeinde ein Automobilmuseum zu gründen.

Bereits zwei Jahre nach der Eröffnung konnten im „EFA-Museum für Deutsche Automobilgeschichte“ die ersten Gäste schon 150 eigene Oldtimer bewundern. Ernst Freiberger sen. hatte sie liebevoll restaurieren und wieder in einen fahrbereiten Zustand versetzen lassen. Ergänzt wurde die Sammlung durch Leihgaben aus dem Deutschen Museum München, dem Technikmuseum Berlin und durch Exponate von den großen deutschen Automobilherstellern. Alle werden gewartet und gepflegt und somit der Nachwelt erhalten. Die meisten der Exponate sind jederzeit fahrbereit und werden auch tatsächlich bewegt.

Mehr als 220 Autolegenden aller deutsche Hersteller sind hier auf über 6000 m2 Ausstellungsfläche – vom ersten Benz Motorwagen, über die grandiosen Schöpfungen der 20er und 30er Jahre, die schnuckeligen Kleinwagen der 50er Jahre, bis zum pfeilschnellen Boliden unserer Zeit – in einer sehr angenehmen Atmosphäre in tageslichtdurchfluteten Räumen zu bewundern.

In der Folge ein auf Grund der Vielfalt das Gebotenen nur kleiner Querschnitt aus der umfangreichen und sehenswerten Sammlung.

       
       

<<  <  1    >   >>


14 Fotos




Login
© 2018 Gerhard Hackl Mit freundlicher Unterstützung von HAKA Küche - www.haka.at. Haftungsausschluss | Impressum